Master of Arts/Joint Degree / Gender Studies

Karl-Franzens-Universität Graz - Autriche

Résumé

Français Anglais
Das Joint Degree Masterstudium Gender Studies wird in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum (Deutschland) angeboten. Die Palette an Lehrveranstaltungen ist breit gefächert, interdisziplinär, universitäten- und länderübergreifend. Aufgrund aktueller kultureller gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Veränderungen ist heutzutage ein einschlägiges Wissen über Geschlechterverhältnisse sowie über die Möglichkeiten und Chancen ihrer Veränderungen von besonderer Bedeutung. Gegenstand des Studiums ist die Bedeutung von Gender für Individuum, Gesellschaft und Kultur in der Vergangenheit und Gegenwart. Die Studierenden erwerben Kenntnisse über die Entwicklung der Geschlechterstudien. Sie setzen sich mit den Theorien und Methoden verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen auseinander, um genderbezogene Themen interdisziplinär analysieren zu können. Zudem beschäftigen sich die Studierenden mit fachspezifischen Fragen zu Gender in gesellschaftlichen Strukturen (Politik, Ökonomie, Beruf, Religion, Erziehung, Bildung etc.) und welche Auswirkungen das Geschlecht auf soziale Positionen hat. Das Studium versteht sich als eine berufsvorbereitende Ausbildung, weshalb ein Pflichtpraktikum zu durchlaufen ist. Ein wichtiger Bestandteil des Joint Degree Studiums ist die Absolvierung eines verpflichtenden Auslandssemesters an der Partneruniversität. Die Erfahrung anderer kultureller und sozialer Gegebenheiten fördern Fähigkeiten wie Problemlösungskompetenzen, interkulturelle Kommunikationsfähigkeit und soziale Kompetenzen. Ein Verständnis für fremde Kulturen, Offenheit und Toleranz werden gefördert.
The Joint Degree master’s programme Gender Studies is offered in cooperation with Ruhr University Bochum (Germany). The range of courses is broad, interdisciplinary, cross-academic and cross-national. Due to current cultural, social, political and economic change, today’s graduates require specialist knowledge of gender relations as well as of possibilities and opportunities for change. This programme focuses on the significance of gender for individual people, society and culture in the past and present. Graduates acquire knowledge of the development of gender studies. They deal with theories and methods from different scientific disciplines, in order to be able to analyse gender-related subjects on an interdisciplinary basis. Moreover, they deal with specific questions relating to gender in social structures (politics, economy, employment, religion, upbringing, education, etc.) and to the effects of gender category on social positions. This programme intends to prepare students for a practical profession, which is why they are required to complete a compulsory internship. A key part of this programme requires students to spend an obligatory semester at a partner university.  The experience of different cultural and social circumstances promotes abilities such as troubleshooting competences and intercultural communication skills. Students develop understanding for foreign cultures as well as openness and tolerance.